Wir haben mit Michael Lindenau, Mediaberater Außendienst bei der „Pforzheimer Zeitung“ und Projektverantwortlicher für die Einführung des Gedenkportals, gesprochen und ihm einige Fragen zur Zufriedenheit mit dem Projektverlauf gestellt:

Herr Lindenau, wie lautete die konkrete Zielstellung des Projektes? Mit welchem Projektauftrag sind Sie auf die evolver group zugegangen?
[Lindenau] „Unsere Zielstellung war die Einführung eines Trauerportals mit den Möglichkeiten einer zeitgemäßen Trauerbewältigung – auch für Social Media Interessierte. Wichtig bei der Anschaffung war uns, dass das Portal mit möglichst wenig Anpassungsaufwand bereitgestellt werden kann.“

Welche Gründe waren letztlich ausschlaggebend für die Entscheidung der Projektumsetzung mit der evolver group?
[Lindenau] „Das Look-and-Feel des vorhandenen Produktes und der hohe Deckungsgrad mit den von uns gewünschten Funktionen hat uns überzeugt. Außerdem spricht die hohe fachliche Kompetenz von evolver aufgrund der jahrelangen Erfahrungen am Markt für sich.“

Konnte das definierte Projektziel erreicht werden?
[Lindenau] „Das definierte Projektziel, ein Trauerportal in unsere bestehende Online-Umgebung zu integrieren, wurde erreicht. Besonders begeistert hat uns der zeitnahe Livegang.“

Wichtig bei allen Projektumsetzungen ist, dass das Miteinander funktioniert. Entsprachen Projektorganisation und Kommunikation seitens der evolver group Ihren Anforderungen?
[Lindenau] „Die Kommunikation der einzelnen Meilensteine erfolgte ordentlich und zeitnah und die einzelnen Projektschritte wurden wie geplant eingehalten. Wir würden das Projekt nach heutigem Wissensstand wieder mit der evolver group realisieren.“

Vielen Dank, Michael Lindenau, für das Interview und Ihre Zeit. Wir wünschen viel Erfolg.

Um die Kosten und das Risiko der Einführung des Gedenkportals so gering wie möglich zu halten, haben sich die Pforzheimer im Übrigen dazu entschieden, das Portal als Partnermodell zu betreiben. Was das genau bedeutet, lesen Sie hier. Sämtliche Anzeigen auf dem Portal wurden außerdem im Vorfeld durch unser Service-Center nachbearbeitet und auch zukünftig erfolgt die regelmäßige Nachbearbeitung von Printanzeigen durch uns.

„Die Benutzerfreundlichkeit des Gedenkportals hat mich überzeugt. Die Hinterbliebenen können mit wenigen IT-Kenntnissen eine individuelle Gedenkseite gestalten und pflegen.“

Michael Lindenau, Mediaberater Außendienst bei der „Pforzheimer Zeitung“ und Projektverantwortlicher für die Einführung des Gedenkportals