Roland Mitterbauer, Leiter Online-Redaktion, Passauer Neue Presse

Seit Langem nutzt die „Passauer Neue Presse“ unser evolverCMS als Basis für ihr Newsportal. Im Mai ist die Seite plus.pnp.de als zusätzlicher Mandant online gegangen. Der einstige Teilbereich von pnp.de – speziell für Zeitungsberichte aus den 20 Lokalausgaben des Medienhauses – erstrahlt nun in neuem und strukturell ansprechenderem Design.

Roland Mitterbauer – Leiter Online-Redaktion bei der „Passauer Neuen Presse“ – hat mit uns über die Hintergründe der Projektanfrage gesprochen, wie zufrieden er mit der Umsetzung ist und was das Passauer Medienhaus künftig noch mit unseren Produkten plant:

„Schon seit einigen Jahren betreiben wir im Rahmen unserer Content-Strategie einen Bereich auf pnp.de, auf den nur unsere Abonnenten zugreifen können. In diesem Bereich befinden sich derzeit ausschließlich Zeitungsberichte. Projektziel war es, die Zeitungsberichte auf einem eigenen Mandanten optisch und strukturell ansprechender zu präsentieren und in diesem Zuge die Marke "PNP Plus" einzuführen.“, so Roland Mitterbauer über die Zielstellung des Projektes.

Auf den Nutzer zugeschnitten

Dieses Ziel konnte am 02.05. erreicht werden, als die Seite plus.pnp.de erfolgreich online gegangen ist. Um die Stammnutzer langsam an die neue Website zu gewöhnen, laufen zunächst beide Plattformen (alt und neu) parallel. In wenigen Wochen wird sich zeigen, wie gut "PNP Plus" angenommen wird. Zuversichtlich stimmen Roland Mitterbauer vor allem die neuen Funktionen, durch die sich die Nutzer ihre favorisierten Lokalausgaben auswählen und dadurch die Startseite sowie das Menü individualisieren können. „Bei 20 Lokalausgaben in unserem Verbreitungsgebiet sollte das der Nutzerfreundlichkeit sehr zuträglich sein und dazu führen, dass der Leser schneller die für ihn relevanten Berichte aus seiner Heimat findet.“, meint Mitterbauer.

Projektverlauf ohne Hürden

Auch mit der Projektorganisation ist der Leiter Online-Redaktion äußerst zufrieden: „Die vergangenen Monate sind von der Konzeptionsphase bis hin zur Realisierung und Livestellung so verlaufen, wie man es sich als Kunde nur wünschen kann. In der Konzeptionsphase gab es mehrere kurze Skype-Konferenzen mit evolver, die konstruktiv waren und auf Basis eines Layout-Prototypen nach und nach zu einer Feinspezifikation des Portals mit den wichtigsten Funktionen führten. Nach der Teststellung im evolverCMS haben wir unsererseits ausführliche Usability-Tests mit verschiedenen Browsern und Endgeräten durchgeführt. Aufgetretene Kleinigkeiten sind vom Team der evolver group schnell gelöst worden, so dass einem Livegang zum gewünschten Zeitpunkt nichts im Wege stand.“

Potenzial für neue Erlösquellen

Zunächst können die Plus-Artikel nur von registrierten Abonnenten des Passauer Medienhauses aufgerufen werden. Andere Nutzer werden auf den Einzelverkauf von Ausgaben im Online-Kiosk verwiesen. In Zukunft sollen auf plus.pnp.de aber auch Tages-, Wochen- oder Monatspässe und reine Online-Abos angeboten werden. „Neben Zeitungsberichten sollen künftig auch verstärkt interaktive und exklusive Online-Inhalte unter der Marke "PNP Plus" erscheinen. Außerdem muss die Einbindung von Plus-Inhalten auf pnp.de verbessert werden, was wir im Zuge eines Relaunches von pnp.de erreichen wollen. Auf die evolver group wird also schon in Kürze das nächste Projekt mit unserem Haus zukommen.“, sagt Mitterbauer abschließend.

Zukunftssicher dank neuester Techniken

Damit die Plattform auch künftigen Anforderungen gewachsen ist, haben wir bei der Realisierung auf zukunftsfähige Techniken – wie Bootstrap 4 Alpha 6 und jQuery 3 gesetzt. Vor allem die Umstellung der relativen Maßeinheit sowie das verbesserte Grid-System in Bootstrap 4 als Frontend-Framework ermöglicht uns eine noch bessere und flexiblere Darstellung der Plattform auf allen Endgeräten – auch innerhalb von Formularen.

„Die vergangenen Monate sind von der Konzeptionsphase bis hin zur Realisierung und Livestellung so verlaufen, wie man es sich als Kunde nur wünschen kann.“

Roland Mitterbauer, Leiter Online-Redaktion, Passauer Neue Presse