ADFREND

Webeditor für gestaltete Anzeigen - ADFREND

Informationen

Jetzt Public Demo ADFREND testen!

ADFREND ist der Webeditor zur Erstellung und Gestaltung von Anzeigen jeglicher Art. Als Bestandteil des evolverOAS rundet er das Komplettpaket der Online Anzeigen Annahme ab.

Um den Nutzern Ihrer Internetplattform ein leicht verständliches Werkzeug zur Anzeigenbearbeitung an die Hand zu geben, haben wir den Webeditor ADFREND entwickelt. Mit diesem Editor erstellen Ihre Anzeigenkunden im Internet schnell und professionell gestaltete Anzeigen. Die Anzeigenbearbeitung funktioniert dabei nach dem Prinzip "What you see is what you get!" (WYSISWYG): Die Nutzer sehen die Anzeige während der Erstellung genauso, wie sie später erscheinen wird.

Es rechnet sich!

Der ADFREND ist eine echte Alternative zu komplexen und teuren Satzprogrammen und spart Ihnen damit hohe Softwarekosten ein.
Für die IT-Umgebung des ADFREND sind nur minimale Anforderungen nötig, da keine Installation erforderlich ist.
Durch die WYSIWYG-Gestaltung und die selbsterklärenden Funktionen ist der ADFREND von Laien und Profis gleichermaßen leicht bedienbar. Das senkt nicht nur Arbeitszeit, sondern auch Schulungskosten.
Aufgrund der Gestaltung und Texterstellung in einem einzigen Editor werden Fehlerquellen durch Übertragung ausgeschlossen und damit Reklamationen auf ein Minimum reduziert.
Da Ihre Kunden in ADFREND die Anzeigen selbst gestalten können, haben Sie freie Ressourcen für andere Projekte.

Wie dringend ist die Umstellung auf HTML5 wirklich?

Die Branchenmeldungen raten, möglichst schnell sämtliche Inhalte auf HTML5 umzustellen. Für Nutzer von Desktop-PCs, Smartphones und Tablets mag das in Ordnung sein, ihnen entstehen keine Nachteile bei der Betrachtung der auf HTML5-Basis erstellten Inhalte. Aber wie verhält es sich im Bereich der Online-Anzeigenerfassung, vor allem bei der Darstellung der online erstellen Inhalte im Printmedium? Wir möchten kurz erklären, warum unser Webeditor ADFREND (noch) kein reiner HTML5-Editor ist.

Keine Kompromisse

Als Anzeigenkunde setze ich voraus, dass meine Anzeige 1:1 so in der Zeitung abgebildet wird, wie ich sie online gestaltet und gesetzt habe – ohne Kompromisse. Doch genau an diesem Punkt hakt die HTML5-Technologie. Eine 100%ige WYSIWYG-Darstellung kann derzeit noch nicht gewährleistet werden. Daher haben wir bei der Entwicklung unseres Webeditors ADFREND als das Werkzeug zur Anzeigenbearbeitung auf ActionScript 3 gesetzt – und tun es noch immer. Aus gutem Grund: Vor allem die Textflusskontrolle, die Darstellung von mehrspaltigem Text, der automatische Zeilenumbruch und das Arbeiten mit Snaplines lassen sich über HTML5 nicht zufriedenstellend abbilden. Auch bei der Wahl der Schriftarten ist man Einschränkungen unterworfen.

Selbstverständlich arbeiten wir daran, die Elemente, die sich aktuell ohne Kompromisse in HTML5 darstellen lassen, umzustellen. Was wir nicht tun werden ist, unsere eigenen Anforderungen herunterzuschrauben nur um sagen zu können, unsere Online-Anzeigenerfassung setze schon jetzt konsequent auf HTML5. ADFREND ist und bleibt das Profi-Tool zur webbasierten Gestaltung von Online- und Printanzeigen – auch wenn das für uns bedeutet, eine Zeit lang zweigleisig zu fahren.

Unser Fazit

Bei den Produkten, bei denen es angebracht ist und die keinerlei Nachteile davon tragen setzen wir bereits jetzt auf HTML5 – das betrifft alle unsere Online-Portale für die Rubrikenmärkte. Im Bereich der Online-Anzeigenerfassung allerdings werden wir so lange zumindest in Teilen an ActionScript 3 festhalten, wie nötig, um unserem Anspruch in puncto Funktionsumfang und Leistungsfähigkeit gerecht zu werden.

Neue Features

Stand: 27. April 2017

Das ist neu im ADFREND

Für noch mehr Spaß an der Gestaltung von Anzeigen

  • Erhöhung der Beschränkung von Bildmaßen beim Upload auf 10.000 x 10.000 px
  • Wechsel des Tabstopp-Typs durch Klick auf den Tab
  • Integration eines Kontextmenüs für Elemente zur Änderung der Reihenfolge (nach vorn/nach hinten)
  • Erweiterung der Mehrsprachigkeit um übersetzbare Rahmenbeschreibungen
  • Möglichkeit der Integration eines zusätzlichen Feldes für die Auftragsnummer
  • Verankerung von Special Text Feldern (z.B. Chiffre oder Auftragsnummer) am Anzeigenrand
  • Ermittlung der belegten Farbkanäle bei aktiviertem CMYK-Workflow und Übergabe an das führende System
  • Diverse Verbesserungen zur Erhöhung der Usability
Fakten

kein Medienbruch

Anbindungen an die internen Anzeigensysteme sorgen für die Preisermittlung sowie die Verbuchung und damit für einen Workflow ohne Medienbruch. Ihre Mitarbeiter müssen die Anzeige im Nachgang lediglich noch inhaltlich prüfen und freigeben.

für intern & extern

Neben der Online-Anzeigenerfassung kann mit ADFREND auch die interne Anzeigenbearbeitung bewerkstelligt werden. Die browsergestützte Funktionsweise macht die Produktion äußerst flexibel und es sind keine speziellen Schulungen notwendig.

für Laien & Profis

ADFREND wird von unseren Experten ständig weiterentwickelt und ist eine echte Alternative zu komplexen und teuren Satzprogrammen. Dennoch ist die Benutzeroberfläche auch für Laien leicht verständlich.





Referenzen



Fakten

Warum Anzeigengestaltung mit ADFREND

  • echte WYSIWYG-Gestaltung von Anzeigen via Web
  • bedienbar von Laien und Profis mit Anspruch
  • lädt sehr schnell, keine Installation notwendig
  • echte Alternative zu komplexen Satzprogrammen
  • besonders für Call Center und Medienberater geeignet
  • günstiges und marktgerechtes Lizenzmodell